HowahlSpies - Restauratoren GbR
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf (Sachsen/Anhalt)

Wandmalerei
Reinigung der Wandmalerei, Malschichtfestigung
Strukturelle Festigung, Hinterfüllen von Putzhohllagen
Schließen von Rissen, Fassungsarbeiten
Kittungen von Putzfehlstellen, Anböschung von Putzkanten
Rekonstruktion der gefassten Holzbalkendecke, Schablonierungen
Retusche der figürlichen Wandmalereien in Tratteggiotechnik
HowahlSpies-Restauratoren GbR
Ev. Kirchengemeinde Groppendorf
Im Winkel 1
39343 Groppendorf
Kreiskirchenamt Magdeburg
Lutherstr. 30
39112 Magdeburg
Einzeldenkmal, Kirche
Sept.2009 – Februar 2010
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Objektbeschreibung

Der Baukörper der romanischen Chorturmkirche wird in das frühe 13. Jahrhundert datiert. An den Wänden des Chores, im Bereich des Turmuntergeschosses und auf den Raum gliedernden Rundbögen befinden sich figurale Wandbilder mit mehrfarbigen Rankenmalereien aus dem frühen 16. Jahrhundert.

Die Darstellungen im Chorraum zeigen die 12 Apostel und eine Schutzmantelmadonna. Im Turmuntergeschoss des Kirchenschiffes sind Figuren von Heiligen und Nothelfern dargestellt. Die Ausmalung wurde 1865 entdeckt und 1897 freigelegt und restauriert. Dabei wurden Putzfehlstellen geschlossen und rekonstruierende Retuschen ausgeführt. 1964 wurden die Wandmalereien mit Polyvinylalkohol (PVA) gefestigt.

Die Decke, eine flachgedeckte Holzbalkendecke, wird durch mehrere Querbalken gegliedert, deren Seiten und Untersichten mit polychromen Rankenmalereien gestaltet sind. Auf der Untersicht befinden sich auf einem weißen Fondton alternierend rote und gelbe Rankenverläufe, die stilistisch denen auf den Wänden ähneln.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Vorzustand der Nordwand des Chores. Mehrere Bereiche, insbesondere im Bereich der Ranken und der rechten Figur waren übertüncht.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Endzustand der Aposteldarstellungen nach Schließen der Fehlstellen mit Tratteggio- Retuschen. Die jüngeren Putzergänzungen im oberen Wandanschluss und die hellen Tünchen im Bereich der Nischen wurden mit einer pigmentierten Kalktünche lasiert.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Zustand während der Hinterfüllung der Hohllagen im Bereich des Risses auf der Südwand des Chores im oberen Wandanschluss.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Darstellung der Apostelfiguren vor der Retusche und nach Abschluss der konservatorischen Maßnahmen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Aposteldarstellungen nach Ausführung der Tratteggio- Retuschen. Die vergilbten Bereiche der jüngeren Ergänzung im oberen Wandanschluss wurden mit einer pigmentierten Kalktünche optisch zurückgedrängt. Die große Fehlstelle im Bereich des Kopfes der linken Figur wurde mit Tratteggio- Retuschen geschlossen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Vorzustand der figürlichen Darstellung an der Nordwand im Turmuntergeschoss.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Endzustand der Heiligendarstellungen nach Schließen der Fehlstellen mit Tratteggio- Retuschen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Gesamtaufnahme der Rankendarstellung unterhalb der Apostelgruppe nach der Reinigung und Entfernung bzw. Reduzierung der Grau- und Weißschleier und Tünchereste.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Endzustand der Aposteldarstellungen nach Schließen der Fehlstellen mit Tratteggio- Retuschen. Die zwei fehlenden Weihekreuze wurden rekonstruiert.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Diese Detailaufnahme zeigt einen Ausschnitt der Engeldarstellungen (Tabernakel) im unteren Bereich der Nordwand vor der Retusche nach Abschluss der konservatorischen Maßnahmen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Endzustand nach Schließen der Fehlstellen in Tratteggio- Retuschen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Festigung der pudernden Malschicht über Japanpapier an den Seitenflächen der Verschalungen der Holzbalken.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Ev. Kirche St. Marien in Groppendorf

Zustand während der Retusche der Fehlstellen innerhalb der Rankenmalerei auf den Seitenflächen der Deckenbalken. Im vorderen Bildteil ist die Retusche bereits ausgeführt, der hintere Deckenbalken im Anschluss zur Nordwand ist noch nicht retuschiert.

  • 1 ¦
  • 2 ¦
  • 3 ¦
  • 4 ¦
  • 5 ¦
  • 6 ¦
  • 7 ¦
  • 8 ¦
  • 9 ¦
  • 10 ¦
  • 11 ¦
  • 12 ¦
  • 13 ¦
  • 14 ¦
  • 15