HowahlSpies - Restauratoren GbR
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Brandenburger Dom, Gewölbe- und Wandmalereien im oberen Kreuzgang des nördlichen Klausurgebäudes

Wandmalerei
Voruntersuchung
Schadensanalyse
Ermittlung von Salz- und feuchtebedingter sowie klimatischer Einflußfaktoren
Archivrecherche
Erstellen eines Restaurierungskonzeptes
Reinigung der Malerei
Festigung Schließen von Fehlstellen
Retusche und Teilrekonstruktion der Malerei
Gramann, Schwieger u. Spies GbR
Domstift Brandenburg
2002 - 2006
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Objektbeschreibung

Der nördliche Kreuzgangflügel wurde gegen Mitte des 15. Jh. errichtet und vollständig ausgemalt. Bis ins Jahr 1827 waren die Malereien sichtbar und wurden bei MINUTOLI (1836, S. 21)) detailliert beschrieben. Dort werden sowohl „Arabesken“ und „architectonischer Schmuck“ als auch figürliche Darstellungen (Turnierdarstellung, David und Goliath) erwähnt.

1828 wurden die Malereien erstmals übertüncht. Gleichzeitig wurden u.a. die mittelalterlichen Fensteröffnungen verkleinert. Im Zuge des westlich anschließenden Neubaus der Ritterakademie (1869 – 71) wurde der Malereibestand wohl erheblich reduziert; die westlichen Gewölbe des Kreuzganges wurden vermutlich schon früher abgerissen.

Der Kreuzgang erhielt im Jahre 1932 eine neue Ausmalung mit der Darstellung eines märkischen Wappenzyklus. Weitere Übertünchungen aus der Nachkriegszeit sind überliefert.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Nördlicher Kreuzgangflügel. Blick in östliche Richtung. Zustand vor Beginn der Restaurierungsarbeiten.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Nördlicher Kreuzgangflügel. Blick in östliche Richtung. Zustand nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Nördlicher Kreuzgangflügel. Blick in westliche Richtung. Zustand nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Freilegung der Gewölbemalereien.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Freilegung der Gewölbemalereien.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Detail einer Gewölbekappe mit älteren Putzkittungen, nach der Freilegung.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Detail einer Gewölbekappe mit älteren Putzkittungen, nach der Restaurierung.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Gewölbekappe mit stilisiertem Rosenornament, nach der Restaurierung.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Gewölbekappe mit stilisiertem Eichenlaubmotiv, nach der Restaurierung.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Kreuzgang am Dom zu Brandenburg

Gewölbekappe mit stilisiertem Weinlaubmotiv nach der Restaurierung.

  • 1 ¦
  • 2 ¦
  • 3 ¦
  • 4 ¦
  • 5 ¦
  • 6 ¦
  • 7 ¦
  • 8 ¦
  • 9 ¦
  • 10 ¦
  • 11 ¦
  • 12