HowahlSpies - Restauratoren GbR
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Schadowhaus - ehemalige Tordurchfahrt, Berlin-Mitte

Wandmalerei
Nachuntersuchung zur Ausmalung von 1851, Konsolidierung der Bestandsputze. Putz- und Stuckergänzungen, Auftrag eines temperagebundenen Filzes. Entwurf für die Rekonstruktion der klassizistischen Ausmalung. Ausführung der Rekonstruktion in Warmleimtechnik. Aufhängung der von der Staatlichen Gipsformerei angefertigten Relieftafeln nach Originalen.
Howahl Spies-Restauratoren GbR
Deutscher Bundestag, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Oktober 2012 – Mai 2013
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Objektbeschreibung

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude Schadowstr. 10-11 ist das älteste erhaltene klassizistische Gebäude in der Dorotheenstadt, der ersten großen Stadterweiterung Berlins. Es ist Zeugnis der Architektur Berliner Bürgerhäuser um 1800/1850 und stellt aufgrund seines Bauherrn, Johann Gottfried Schadow, einen außerordentlich wichtigen Beitrag zur Kunst- und Kulturgeschichte dar.

Das Gebäude wurde 1804/05 im Auftrag des Bildhauers Johann Gottfried Schadow erbaut. Es diente in den Jahren 1850 sowohl als Wohn- und auch als Ateliergebäude der Familie Schadow. Johann Gottfried Schadow machte sein Wohnhaus zu einem der kulturellen Mittelpunkte der Berliner Gesellschaft.

Die im Erdgeschoss befindliche Wohnung der Familie Schadow war mit polychrom gefassten Wand- und Deckenflächen und illusionistisch gemalten Architekturelementen reich ausgestaltet. Nach dem Einzug seines Schwiegersohnes Anton Bendemann wurden auch die Räume des ersten Obergeschosses mit Raumdekorationen ausgestattet.

Das Schadowhaus ist wegen seiner Bedeutung als Lebensmittelpunkt des Bildhauers Johann Gottfried Schadow, seiner Nutzungsgeschichte als Wohn - und Atelierhaus Schadows und schließlich wegen der zahlreichen restauratorischen Befunde ein klassizistisches Baudenkmal von herausragender kultureller und nationaler Bedeutung.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Mittlerer Raum der ehemaligen Tordurchfahrt. Vorzustand.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Mittlerer Raum der ehemaligen Tordurchfahrt. Decke im Vorzustand.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Mittlerer Raum der ehemaligen Tordurchfahrt. Öffnung der Risse im Wandbereich.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Mittlerer Raum der ehemaligen Tordurchfahrt. Ermittlung der bauzeitlichen Fassung am Stuckgesims.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Zum Hof halboffener Raum der ehemaligen Tordurchfahrt. Hinterfüllen von Hohlstellen im Bestandsputz.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Fehlstellenergänzung an den Pilastern.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Auftrag einer temperagebundenen Filze auf den Wand- und Deckenflächen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Auftrag einer Grundierung in Warmleimtechnik.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Bemusterung der Farben an den Wand- und Deckenflächen sowie am Stuckgesims in Warmleimtechnik

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt Mittlerer Raum der ehemaligen Tordurchfahrt nach Abschluss der Rekonstruktionsarbeiten.
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Mittlerer Raum der ehemaligen Tordurchfahrt nach Abschluss der Rekonstruktionsarbeiten.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Decke im mittleren Raum der ehemaligen Tordurchfahrt nach Abschluss der Rekonstruktionsarbeiten.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Schadowhaus Tordurchfahrt

Erster Raum der ehemaligen Tordurchfahrt hinter der Haupteingangstür nach der Aufhängung der, von der Staatlichen Gipsabformerei gefertigten Gipsreliefs nach Originalen.

  • 1 ¦
  • 2 ¦
  • 3 ¦
  • 4 ¦
  • 5 ¦
  • 6 ¦
  • 7 ¦
  • 8 ¦
  • 9 ¦
  • 10 ¦
  • 11 ¦
  • 12 ¦
  • 13 ¦
  • 14 ¦
  • 15