HowahlSpies - Restauratoren GbR
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Universität Hauptgebäude, Rostock

Wandmalerei
Nachuntersuchung zur Bestimmung der bauzeitlichen Ausmalung in Vestibül, Fluren und Haupttreppenhaus. Konzepterstellung für die Rekonstruktion der bauzeitlichen Ausmalung. Freilegung von ehemals materialsichtigen Sandsteinsäulen. Freilegung einer gusseisernen Treppenanlage mittel Partikelstrahlverfahren. Neubeschichtung und Rekonstruktion der bauzeitlichen Ausmalung
Howahl Spies-Restauratoren GbR
Betrieb für Bau- und Liegenschaften MV
April 2012 – November 2013
HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Objektbeschreibung

Die Universität Rostock (1419 gegründet) ist die drittälteste Hochschule Deutschlands und die älteste Universität im Ostseeraum. Das Hauptgebäude wurde 1866 bis 1870 vom Schweriner Hofbaurat Hermann Willebrand im Stil der Neorenaissance entworfen.

Die Räume des Vestibül, der Flure und des Haupttreppenhauses waren ab etwa 1867 mit einer reichen Ausmalung geschmückt. Sämtliche Wandbereiche waren mit einer Quadermalerei versehen, die im unteren Bereich, in verschiedenen Sockelgestaltungen ihren Abschluss fanden. In den Gewölbekappen wechseln verschiedenfarbige Begleitstriche zu den Gewölberippen.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Universität Rostock, Hauptgebäude am Universitätsplatz. Die Farben der im Stil der Neorenaissance gestalteten Fassade spiegeln sich auch in den Innenräumen wieder.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Gewölbeflächen des Vestibüls im Vorzustand.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Freilegung eines Rapportes der Schablonenmalerei von 1867 in den Schildbögen des Vestibüls.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Freilegungsfeld in der Sockelmalerei der Flure. Über der Fassung von 1867 befindet sich eine „Wiederholungsfassung“ aus den 1930er Jahre.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

An sämtlichen Kapitellen und Konsolen in den Fluren wurden die aufliegenden Farbschichten durch abbeizen entfernt und somit die filigrane Struktur des Stucks wieder erlebbar gemacht.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Sämtliche Farben und gestalterischen Elemente wurden vor der Gesamtrekonstruktion bemustert.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Gewölbeflächen des Vestibüls nach der Rekonstruktion der bauzeitlichen Fassung aus dem Jahr 1867.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Vestibül, Übergang zu den Fluren des Erdgeschosses im Vorzustand

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Vestibül, Übergang zu den Fluren des Erdgeschosses nach der Rekonstruktion der bauzeitlichen Fassung aus dem Jahr 1867.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Vestibül, Sockelbereich im Vorzustand.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Vestibül, Sockelbereich nach der Rekonstruktion der bauzeitlichen Fassung aus dem Jahr 1867.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Haupttreppenhaus im Vorzustand. Die Überfassungen auf den Sandsteinsäulen wurden ebenso wie die Beschichtungen auf den gusseisernen Treppenelementen entfernt.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Haupttreppenhaus nach den Rekonstruktionsarbeiten.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Gusseiserne Treppenanlage nach der Neubeschichtung mit Schuppenpanzerschwarz und eingefärbtem sogenanntem „Einwischlack“. Die Höhen der floralen Verzierungen wurden mit Messingbürsten aufpoliert.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Decke mit Lichtschacht im Haupttreppenhaus vor der Rekonstruktion. Die Ausmalung dort stammte aus den 1990er Jahren. Durch Vergleich mit historischen Fotografien konnte die ursprüngliche Ausmalung jedoch genauer verifiziert werden. Die floralen Bildfelder stammen vermutlich noch aus den 1930er Jahren. Sie wurden in den 1990er Jahren vollständig übermalt.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Decke im Haupttreppenhaus nach der Rekonstruktion der bauzeitlichen Fassung aus dem Jahr 1867.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Treppenaufgang im Haupttreppenhaus. Vorzustand

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Treppenaufgang im Haupttreppenhaus. Nach der Rekonstruktion der bauzeitlichen Fassung aus dem Jahr 1867.

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Aufgang zwischen Vestibül und erstem Geschoss. Vorzustand

HowahlSpies - Restauratoren GbR - Universität Rostock

Aufgang zwischen Vestibül und erstem Geschoss. Nach Beendigung der Rekonstruktionsarbeiten.

  • 1 ¦
  • 2 ¦
  • 3 ¦
  • 4 ¦
  • 5 ¦
  • 6 ¦
  • 7 ¦
  • 8 ¦
  • 9 ¦
  • 10 ¦
  • 11 ¦
  • 12 ¦
  • 13 ¦
  • 14 ¦
  • 15 ¦
  • 16 ¦
  • 17 ¦
  • 18 ¦
  • 19 ¦
  • 20 ¦
  • 21 ¦
  • 22